Social Media

Suchen...

Lokales

Zehn Jahre „Deutschlernen im Zoo“: Spende zum Jubiläum

Die Schüler und Schülerinnen der Franz-Hecker Schule verewigten sich im neuen „Deutschlernen im Zoo“-Klassenzimmer, das dank einem Teil der zusätzlichen Förderung der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte über 10.000 Euro für das Sprachförderprojekt im Schimpansenhaus des Osnabrücker Zoos eingerichtet werden konnte (hintere Reihe v.l.n.r.: Heike Spoo-Keßling (Schulleiterin Franz Hecker-Schule), Heike Siebert (Mitarbeiterin Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte), Michael Wendt (Präsidiumsmitglied Zoo Osnabrück) und Andrea Braun von Reinersdorff (Vorstandsmitglied Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte). Foto: Zoo Osnabrück (Lisa Simon)

Osnabrück. Seit nun zehn Jahren kommen Grundschülerinnen und -schüler in den Zoo Osnabrück, um mithilfe von Affen, Löwen oder Tigern Deutsch zu lernen. Zustande kam das Projekt dank der Unterstützung der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte, die zum runden Geburtstag von „Deutschlernen im Zoo“ noch einmal 10.000 Euro an das Sprachförderangebot vergibt und einen projekteigenen Klassenraum im Zoo ermöglicht. Insgesamt förderte sie damit das Angebot mit über 65.500 Euro.
Wie heißt das Fell am Kopf des Löwen? Wie unterscheiden sich Tiger und Löwe im Aussehen? Und welches Gemüse fressen die Schimpansen gerade? Jedes Jahr kommen die inzwischen insgesamt knapp 1.400 Schüler der nun acht Projektschulen in den Zoo Osnabrück, um mithilfe der Tiere ihren Wortschatz zu erweitern, zum Sprechen und Schreiben animiert zu werden und natürlich Wissen über die Tierwelt zu lernen. So fanden seit Projektstart knapp 9.000 Zoobesuche mit dem Schwerpunkt Sprachförderung statt. Initiiert hatte das Projekt vor 10 Jahren mit der ersten Schule, der Franz-Hecker-Schule, die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte, wie Vorstandsmitglied Andrea Braun von Reinersdorff berichtet: „Der Stiftung war von Anfang an davon überzeugt, dass die Tiere den Kindern besonders gut helfen können die Deutsche Sprache zu lernen und auch zu verbessern. Kinder lieben Tiere und sind fasziniert von ihnen – und von wem lernt man lieber als von etwas, das man liebt?“ Die Stiftung helfe Kindern bei einem guten Start ins Leben – insbesondere Kindern, die eine besondere Förderung benötigen, egal ob es sich um Defizite oder Begabungen handelt. Zum Jubiläum des Projektes spendet die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte nochmals 10.000 Euro an „Deutschlernen im Zoo“. Michael Wendt, Schatzmeister der Zoogesellschaft Osnabrück e.V., bedankte sich: „Damit können wir nicht nur weitere Zoobesuche fördern, sondern können auch ein eigenes ‚Deutschlernen im Zoo‘-Klassenzimmer im Schimpansenhaus errichten. Da der Zoo sich so gut wie selbst finanziert, benötigen wir Unterstützung für den Betrieb und Weiterentwicklung des Zoos, aber auch für diese besonderen Bildungsprojekte neben unserer regulären Zooschule.“

Zootiere begleiten Kinder durch Grundschulzeit

Aktuell nehmen acht Schulen aus Osnabrück und dem Landkreis an dem Projekt teil: Franz-Hecker-Schule, Rosenplatzschule, Heiligenweg-Schule, Stüve-Schule, Grundschule Eversburg, Overbergschule, Regenbogenschule in Georgsmarienhütte und Michaelisschule in Kloster Oesede. In den zehn Jahren hat der Zoo viele Kinder in ihrer Grundschulzeit von Klasse 1 bis 4 begleitet und dabei sind unzählige besondere Arbeiten durch und über die Zootiere entstanden, denn die Besuche werden in den Schulen in den Unterricht eingebunden: „Wir haben ganze Zoobücher angelegt mit Geschichten und Steckbriefen über die Tiere, Poster und Collagen gebastelt, die Kinder haben Referate gehalten oder Diktate geschrieben und Lückentexte gefüllt. Die Tiere begeistern die Kinder einfach und sie sind ein unglaublich toller Motivator“, berichtet Heike Spoo-Keßling Schulleiterin und Lehrerin der vierten Klasse der Franz-Hecker Grundschule. Auch ganz stille und in sich gekehrte Kinder würden aus sich heraus kommen und das Erlebte sowie das neue Wissen gerne präsentieren.

Neues „Deutschlernen“-Klassenzimmer im Zoo

Dafür können die Schulklassen ab jetzt zusätzlich das neue „Klassenzimmer“ im Schimpansenhaus nutzen, wie Zoopädagogin Birgit Strunk erklärt: „Wir haben für Kreativarbeiten nach dem 90minütigen Zoorundgang oder auch für ganze Projekttage einen Bereich geschaffen. Hier können sie basteln, den Lebensraum der Tiere auf einem Globus nachschauen oder auch in Büchern für Referate weitere Informationen nachlesen und notieren. Dafür haben wir vier Gruppenkisten mit extra Utensilien zusammengestellt.“ Das neue Angebot erprobten bei der Scheckübergabe die Klassen 4a und 4b der Franz-Hecker-Schule. Außerdem durften die Schülerinnen und Schüler sich noch auf dem Schrank im Klassenzimmer mit ihren Handabdrücken verewigen. Langfristig verankert sind auch die Lernerfolge aus dem Projekt, wie Strunk berichtet: „Wir erkennen frühere Schüler von ‚Deutschlernen im Zoo‘ bei Zooführungen sofort, denn sie wissen fast alles über unsere Zootiere und kennen auch alle richtigen Begriffe. Das zeigt, wie nachhaltig das erlebte Lernen mit allen Sinnen funktioniert.“


Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Das Land Niedersachsen hat eine neue Corona-Verordnung angekündigt, die zwar noch nicht veröffentlicht ist, aber ab Samstag gelten soll. Darin wird es aller...

Blaulicht

Georgsmarienhütte. Am Freitag hatte eine Funkstreife der Autobahnpolizei Osnabrück den richtigen Riecher und kontrollierte von der A33 ausgehend einen Pkw an der Anschlussstelle Hardenberg....

Lokales

Osnabrück. Das Land Niedersachsen hat eine neue Corona-Verordnung erlassen, die am Montag, 21. Juni, in Kraft tritt. Diese enthält aufgrund sinkender Infektionszahlen Erleichterungen der...

Lokales

Osnabrück. Die Hausärztliche Gemeinschaftspraxis MediPark plant am Freitag, 18. Juni, und Samstag, 19. Juni, eine Impfaktion gegen das Coronavirus in der Schule in der...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Gegen 23:40 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Samstagabend zum Sonnenhang in Bad Rothenfelde alarmiert. Mehrere Notrufe berichteten von einer Rauchentwicklung...

Blaulicht

Osnabrück. Bei einer gezielten Suche nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg wurde im Stadtteil Schinkel ein möglicher Bombenblindgänger gefunden. Weil eine Entschärfung erforderlich ist,...

Blaulicht

Osnabrück. Gegen 19:25 Uhr kam es am Freitagabend zu einem Polizeieinsatz in der Johannisstraße. Im Bereich der Bushaltestelle stadtauswärts war ein Mann gemeldet worden,...

Blaulicht

Osnabrück. Die Polizei Osnabrück sucht nach einem Übergriff auf eine 18-jährige Frau nach Zeugen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag Beobachtungen in...

Anzeige