Freies WLAN an den Bahnsteigen des Haller Willem

Wie hier am Bahnhof Osnabrück-Sutthausen gibt es ab jetzt an den Bahnsteigen des Haller Willem freies WLAN. Darüber freuen sich (von links): Projektleiter Joachim Knuf (VLO), Prokurist Jürgen Werner (VLO) Robert Köster (Freifunk Nordwest e.V.) und der für die Installation der Videoanlage zuständige Mario Gottwald (Firma Gottwald). Foto: Landkreis Osnabrück/Henning Müller-Detert

Osnabrück. Die Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück GmbH (VLO) präsentiert eine weitere Neuerung: Im vergangenen Jahr waren an den Bahnsteigen des Haller Willem DFI-Anzeiger (Dynamische Fahrgast-Informationsanzeiger) installiert worden. Nun gibt es an den Bahnsteigen in Hilter, Wellendorf, Kloster Oesede, Oesede und Sutthausen einen weiteren Service mit freiem WLAN. Darüber hinaus modernisierte die VLO die Videoüberwachungsanlage.

Für mehr Sicherheitsgefühl sorgt die Videoanlage bei den Fahrgästen. Darüber hinaus ist die Technik ein Mittel gegen Sachbeschädigung am Bahnsteig. Ein zusätzliches Plus für die Reisenden ist das freie WLAN: So können sie sich per Smartphone und Tablet über Anschlussverbindungen für Bus und Bahn informieren. Über WLAN und „nordwest.feifunk.net“ wird die Verbindung hergestellt, ein Passwort oder eine Vorab-Registrierung sind nicht nötig.

Dabei wurde besonders darauf geachtet, dass die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Eine entsprechende Beschilderung auf den Bahnsteigen weist etwa auf die Rechte der Fahrgäste und die Aufzeichnungsdauer hin. Dazu sind Videoanlage und WLAN technisch getrennt.

Beim Aufbau des freien WLANs wurde die VLO von der Freifunk-Initiative aus Georgsmarienhütte unterstützt. Diese nicht kommerziell ausgerichtete Initiative verfolgt das Ziel, freie Kommunikation in digitalen Datennetzen wo immer möglich zu fördern und zu unterstützen.