Anhänger bleibt auf Bahnübergang in Melle liegen – Bahnstrecke gesperrt

Kollision zwischen Zug und Anhänger

Foto: TV7News/Festim Beqiri

Melle. Gegen 20.05 Uhr am Montagabend befuhr ein 51-jähriger Mann mit einem Unimog die Krukumer Straße in Richtung Buer. An seinem Fahrzeug befand sich ein Anhänger, der sich offensichtlich aus noch nicht geklärter Ursache an dem Bahnübergang Krukumer Straße von dem Zugfahrzeug löste und direkt auf den Bahngleisen liegen blieb.

Der Fahrer fuhr zunächst weiter und bemerkte den Verlust des Anhängers nicht, erst auf der Hannoverschen Straße stellte er fest, dass der Anhänger nicht mehr da war. Der Mann fuhr zurück. Auf den Gleisen näherte sich zwischenzeitlich aus Richtung Hannover ein Triebwagen (Leerfahrt), der Zugführer bemerkte den Gegenstand auf den Gleisen, hupte und leitete eine Notbremsung ein.

Anhänger bleibt auf Bahnübergang in Melle liegen - Bahnstrecke gesperrt - Anhänger bleibt auf Bahnübergang in Melle liegen - Bahnstrecke gesperrt
Foto: TV7News/Festim Beqiri

Es kam jedoch zu einer Kollision zwischen Zug und Anhänger. Personen kamen nicht zu Schaden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 bis 10.000 Euro. Für die Zeit der Bergung und Unfallaufnahme wurde die Krukumer Straße bis 21.42 Uhr und die Bahnstrecke bis 21.20 Uhr voll gesperrt.