28-Jähriger greift in Osnabrück Polizisten an und beschädigt Streifenwagen

Nacht in Gewahrsamszelle verbracht

Symbolfoto: osnalive Medien

Osnabrück. Am frühen Sonntagmorgen um 4 Uhr erhielten Osnabrücker Polizisten einen Einsatz zur Baumstraße. In der dortigen Diskothek randalierte ein 28-jähriger Mann.

Der Angreifer hatte sich schon mit dem Sicherheitspersonal angelegt und sollte von den Beamten in Gewahrsam genommen werden. Er versuchte die Polizisten zu schlagen, zu treten und sogenannte „Kopfnüsse“ auszuteilen. Um ihn transportieren zu können, forderten die Beamten ein größeres Fahrzeug an.

In diesem Streifenwagen trat der 28-Jährige mehrfach gegen das Sicherheitsglas und zerstörte es. Der Sachschaden liegt bei etwa 2.000 Euro. Die Polizisten blieben unverletzt. Der Randalierer musste sich für ein paar Stunden in einer Gewahrsamszelle aufhalten, bevor er am Sonntagvormittag von seiner Ehefrau abgeholt wurde.