Viele freie Plätze zum Ausbildungsbeginn 2019

Wirtschaft bildet erneut mehr aus als im Vorjahr

Symbolfoto

Osnabrück. Zum Start des Ausbildungsjahres wurden bis Ende Juli 2019 im IHK-Bezirk Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim 3.867 neue Ausbildungsverträge registriert. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 98 Verträgen bzw. 2,6 Prozent, so die IHK in einer aktuellen Mitteilung.

„Auch nach dem Start des Ausbildungsjahres zum 1. August bieten viele Unternehmen noch freie Ausbildungsplätze an. Sie nutzen damit die Chance, wichtige Fachkräfte im eigenen Betrieb aufzubauen“, sagt IHK-Präsident Uwe Goebel.

Zu erkennen ist, dass die IHK-Ausbildungsbetriebe im Vergleich zu den Vorjahren verstärkt Ausbildungsverträge mit Abiturienten eingegangen sind. Aktuell haben rund 45 % der Jugendlichen mit einem neu abgeschlossenen IHK-Ausbildungsvertrag das Abitur. In den Vorjahren lag diese Quote noch bei rund 40%. „Einer der Gründe ist die Rückkehr von G8 zu G9, durch die es im kommenden Jahr keine Abiturienten an den allgemeinbildenden Gymnasien geben wird. Hier betreiben die Unternehmen also kluge Vorsorge“, so Goebel.

Für alle Jugendlichen, die mit oder ohne Abitur noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, lohnt sich ein Blick in die bundesweite IHK-Lehrstellenbörse. Hierüber werden aktuell allein in der Region rund 370 offene Ausbildungsplätze angeboten. Unternehmen, die noch freie Ausbildungsplätze haben oder einen zusätzlichen Ausbildungsplatz einrichten wollen, können ihr Angebot unter www.osnabrueck.ihk24.de/lehrstellenboerse ebenfalls kostenfrei platzieren oder sich hierzu an das IHK-Team wenden.