Tödlicher Unfall am Bahnübergang in Melle

Symbolfoto: osnalive Medien

Melle. Am Freitagabend ereignete sich gegen 19.04 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall am Bahnübergang Oldendorfer Straße.

Ein 55-jähriger Motorradfahrer befuhr die Oldendorfer Straße in Richtung Melle. Er überquerte den Bahnübergang trotz Rotlicht und geschlossener Halbschranke. Der Mann wurde von einem in Richtung Bruchmühlen fahrenden Zug erfasst. Der 55-Jährige aus Diepholz verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Zugführer erlitt einen Schock und wurde durch einen Notfallseelsorger betreut. Fahrgäste in der Eurobahn wurden nicht verletzt. Die Oldendorfer Straße und die Bahnstrecke waren bis 20.46 Uhr gesperrt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.