Social Media

Suchen...

Lokales

Von Kanufahren bis Wellenreiten: Ferienpass wieder mit vielen Wassersportangeboten

Die erste Paddeltour auf dem Stichkanal erleben die Kinder beim Ferienpass. Foto: Stadt Osnabrück, Jens Lintel

Osnabrück. Stichkanal, ahoi: Beim Osnabrücker Ferienpass geht es auch dieses Jahr wieder aufs Wasser. Neben Paddeln und Kanufahren wird im Sommerferienprogramm der Stadt Osnabrück erneut auch wieder die Trendsportart Stehpaddeln angeboten, außerdem kann auf der Hasewelle gesurft und noch bei zahlreichen weiteren Angeboten von Floßbau bis Schwimmen jede Menge Spaß auf oder im Wasser erlebt werden.
Als erstes von zahlreichen Angeboten auf dem kühlen Nass stand jetzt im Wassersportzentrum in Eversburg eine „Einführung in den Kanusport“ auf dem Programm, die wieder gemeinsam vom Osnabrücker Kanuclub (OKC) und vom Wassersportverein Osnabrück (WSV) angeboten wurde. Die beiden Vereine, bei denen in Osnabrück die Paddel- und Kanusportarten ausgeübt werden können, beteiligen seit vielen Jahren mit Schnupperangeboten für Kinder und Jugendliche am Ferienpass. Beim ersten ihrer Angebote waren 21 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 14 Jahren dabei.
In dem viereinhalbstündigen Kurs wurden die Teilnehmer mit den Grundlagen des Paddelns vertraut gemacht und durften die verschiedenen Bootstypen und sogar Stehpaddelboards ausprobieren. Die Mädchen und Jungen wurden von Gemma Wilcock vom OKC, OKC-Jugendwart Andreas Reeker und weiteren Trainern und Gruppenleitern beider Vereine angeleitet, auch der OKC-Vorsitzende Ralf-Michael Purschke und WSV-Vorstandsmitglied Martin Volpers waren dabei.
Auf dem Wasser durften sich die Kinder zunächst einige Minuten lang auf dem Wasser direkt vor dem Steg mit den Booten vertraut machen und ein Gefühl für das Halten des Gleichgewichts und das Paddeln entwickeln. Dann wurden mit den Trainern das Fahren von Kurven und Wenden geübt, es erfolgte eine Einweisung in die Verkehrsregeln auf dem Wasser und schließlich unternahmen die Kinder ihre erste Paddeltour auf dem Stichkanal.
Für etwa die Hälfte der Kinder war es die „Bootstaufe“ – sie hatten sich zuvor noch nie in einem Kanu oder auf einem Stehpaddelboard aufs Wasser gewagt. Auch für Sophie (9) war es das erste Paddelerlebnis. Sie fühlte sich in wenigen Augenblicken nach dem Einsteigen sichtlich wohl in ihrem Boot. „Das macht Spaß“, freute sich das Mädchen.
Andere Teilnehmer wie Mathea (11), Valentin (10) und Benedikt (14) hatten bereits Vorerfahrungen, manch einer von ihnen übrigens aus einem Ferienpass-Schnupperkurs. „Ich bin auch schon einmal auf einem Stehpaddelboard gefahren. Das möchte ich heute auch machen“, meinte Mathea.
Zu den weiteren Ferienpass-Angeboten mit Wasserfahrzeugen gehören u.a. „Abenteuerfahrt mit dem Kanu“ (Dienstag, 9. Juli), „Stand-Up-Paddling“ (Freitag, 12. Juli, und Freitag, 2. August), „Einführung in den Kanusport“ (Donnerstag, 18. Juli, und Freitag, 19. Juli), „Indoor Surfen bei L&T“ (Mittwoch, 17. Juli), „Mit dem Floß über die Nette“ (Dienstag, 9. Juli, und Montag, 12. August).

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall hat sich in der Vergangenheit zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallkommission, der unter anderem Vertreterinnen und Vertreter von...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr auf der Frankfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann aus...

Blaulicht

Bissendorf. Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Montagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 19:52 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Heizungsanlage mit...

osna.live

Osnabrück. Die Niels-Stensen-Kliniken lockern die pandemiebedingten Besuchsbeschränkungen in den Krankenhäusern. Die Lockerung erfolgt in zwei Schritten. Ab Samstag, 14. Mai, werden die Besuchszeiten auf...

Lokales

Osnabrück. Während der Maiwoche steht ein Riesenrad als neue Attraktion auf dem Parkplatz Große Domsfreiheit. Der Wochenmarkt an den Samstagen 14. und 21. Mai...

Blaulicht

Osnabrück. Eine gefährliche Körperverletzung aus dem Februar zeigte ein 26-jähriger Osnabrücker am vergangenen Wochenende bei der Polizei an. Der Mann meldete sich erst jetzt...

Blaulicht

Osnabrück. In der Nacht zu Sonntag kam es in der „Wörthstraße“ zu einem Straßenraub, bei dem ein 38-jähriger Osnabrücker leicht verletzt wurde. Der Täter...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagmittag, gegen 12:45 Uhr, sammelte ein 26-jähriger Osnabrücker seinen Einkauf in einem Supermarkt an der Knollstraße zusammen. An der Kasse fiel dem...

Anzeige