Vorhang auf: Erstes Open Air-Kino im Zoo Osnabrück

Gemeinsamer Kinomonat mit Filmpassage Osnabrück zugunsten von „Löwen für Löwen“

Stellen gemeinsam das 1. Open Air-Kino im Zoo Osnabrück vor (v.l.n.r.): Claudia Galitz („Löwen für Löwen“), Jennifer Ludwig (Zoo Osnabrück), Klaus Korte (Filmpassage Osnabrück), Christian Schäfer („Alles Bestens“, Schäfer, Events & Medien), Marc Kappler (Rahenbrock Gruppe) sowie Nadine Hagensieker (Hagensieker & Trame GmbH VGH Versicherungen). Foto: Zoo Osnabrück (Hanna Räckers)

Osnabrück. Blockbuster in tierischer Atmosphäre: Erstmals veranstaltet der Zoo Osnabrück gemeinsam mit der Filmpassage Osnabrück ein Open Air-Kino im Herzen des Zoos. Den gesamten August über werden donnerstag-, freitag- und samstagabends insgesamt 15 verschiedene Filme gezeigt. Vor dem Filmstart können Besucher noch bei Tigern, Seelöwen und Co. vorbeischauen oder ihr Abendessen in den Zoo verlegen.

Im August können Cineasten den dunklen Kinosaal gegen Sternenhimmel und Löwengebrüll im Zoo tauschen: Vom 1. bis 31. August veranstalten der Zoo Osnabrück und die Filmpassage Osnabrück das 1. Open Air-Kino im Herzen des Zoos. „Der Zoo bietet eine einmalige Kulisse für ein Open Air-Kino“, freut sich Klaus Korte von der Filmpassage Osnabrück auf die Veranstaltung. „Wir haben eine bunte Mischung an Filmen ausgesucht: vom Helden-Donnerstag mit ‚Avengers 3‘, ‚Deadpool 2‘ oder ‚Aquaman‘ über den Famous Friday mit ‚Der Junge muss an die frische Luft‘, ‚Rocketman‘ oder ‚ES‘ bis hin zum Safari-Samstag mit ‚Grindelwalds Verbrechen‘ oder ‚Jurassic World‘ ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das Highlight bildet am 31. August ‚Der König der Löwen‘, das Remake aus diesem Jahr“, so Korte weiter. Das Open Air-Kino komme den Osnabrücker Löwen zugute, wie Claudia Galitz vom Vorstand des Vereins „Löwen für Löwen“, erklärt: „Der Reinerlös des Open Air-Kinos fließt über unseren Verein in die Vergrößerung der Löwenanlage. Der Umbau startet noch in diesem Jahr. Ist die Anlage vergrößert, wird auch wieder Löwennachwuchs möglich sein.“

Abendsafari und Blockbuster

Jeden Donnerstag-, Freitag- und Samstagabend im August laufen die Blockbuster am „Affentempel“ im Herzen des Zoos. „Wenn mit dem Sonnenuntergang langsam das Tageslicht schwindet, haben Besucher noch Zeit, Seelöwen, Tiger und Co. zu besuchen. Erst mit der Dunkelheit starten die Filme und manchmal machen sich Seelöwen, Pelikane oder Löwen noch mit Rufen oder Gebrüll bemerkbar“, beschreibt Jennifer Ludwig, Veranstaltungsfachwirtin im Zoo Osnabrück, die besondere Atmosphäre des abendlichen Zoos. Schließlich seien besonders im Sommer auch abends noch viele Tiere auf ihren Außenanlagen zu sehen. Die Wahl des Standortes von Veranstaltungen werde immer in enger Absprache mit den wissenschaftlichen Kuratoren des Zoos getroffen, damit die Tiere nicht gestört werden, so Ludwig weiter. „Unsere tierischen Zoobewohner haben oberste Priorität, die Veranstaltungen richten sich in Zeiten und Orten immer nach ihnen. Für uns ist es trotzdem wichtig, Sonderveranstaltungen anbieten zu können, da wir uns so gut wie selbst durch Eintrittsgelder, Sponsoring und Spenden finanzieren müssen.“ Die Tierhäuser schließen auch während der Sonderveranstaltung regulär um 17:45 Uhr.

Filmstart mit Sonnenuntergang

Einlass in den abendlichen Zoo ist an den Kinoabenden von 18:30 Uhr bis 21 Uhr, sodass Besucher noch genügend Zeit haben, einige tierische Zoobewohner zu besuchen oder ihr Abendessen in den Zoo zu verlegen. „Die Filmvorführung beginnt mit Sonnenuntergang, das ist im August etwa zwischen 20 Uhr und 21 Uhr. Am besten kommen die Besucher schon direkt ab 18:30 Uhr“, so Ludwig weiter. Die Gastronomie am „Affentempel“ hat an den Abenden geöffnet, sodass Kino-Fans erst ihr Abendessen in den Zoo verlegen und sich dann die besten Plätze sichern können, denn es gilt freie Platzwahl. „Besucher können außerdem auch Decken oder Kissen mitbringen, um es sich schön gemütlich zu machen. Insgesamt gibt es 300 Plätze, mehr Tickets werden pro Film auch nicht verkauft“, erklärt die Veranstaltungsfachwirtin. Tickets sind im Vorverkauf über die Filmpassage Osnabrück an der Kinokasse oder online unter www.filmpassage.de erhältlich. Sollten noch restliche Tickets verfügbar sein, wird eine Abendkasse nur im Zoo jeweils am Veranstaltungstag ab 18:30 Uhr eingerichtet. Jahreskartenbesitzer erhalten gegen Vorlage ihrer Jahreskarte eine kleine Tüte Popcorn gratis. Unterstützt wird das Open Air-Kino von der Filmpassage Osnabrück als Hauptsponsor sowie dem Autohaus Rahenbrock, der Hagensieker & Trame GmbH VGH Versicherungen sowie der Agentur „alles bestens. Schäfer events und medien“. „Noch können sich Firmen gerne bei uns melden, wenn Sie Interesse an unseren Sponsoring-Paketen haben. Aber auch, wer größere Kartenkontingente mit individuellem Zusatzprogramm beispielsweise für seine Mitarbeiter buchen möchte, kann dies gerne direkt bei uns“, berichtet Jennifer Ludwig.

Open Air-Kino im Zoo Osnabrück im Überblick

  • 1.-31. August 2019
  • Einlass: 18:30 Uhr – 21 Uhr, Zooeintritt (ab 18:30 Uhr) inklusive
  • Filmbeginn mit Sonnenuntergang
  • Am „Affentempel“ im Herzen des Zoos
  • Vorkasse: 16,50 Euro, Abendkasse 17,50 Euro
  • Tickets ab sofort erhältlich unter www.filmpassage.de oder an der Kasse der Filmpassage; Abendkasse nur im Zoo (falls noch Tickets verfügbar)
  • Freie Platzwahl
  • Die Gastronomie am „Affentempel“ hat geöffnet
  • Gegen Vorlage der gültigen Jahreskarte erhalten Jahreskartenbesitzer eine kleine Tüte Popcorn (pro Abend).
  • Leinwand: 8 x 4 Meter
  • Der Reinerlös geht an den Verein „Löwen für Löwen“ für den Umbau und die Vergrößerung der Löwenanlage

 

Alle Filme im Überblick

  • Helden-Donnerstag:Deadpool 2 (1.8.), Captain Marvel (8.8.), Aquaman (15.8.), X-Men Dark Phoenix (22.8.), Avengers 3 – Endgame (29.8.)
  • Famous Friday:Der Junge muss an die frische Luft (2.8.), Bohemian Rhapsody (9.8.), Rocketman (16.8.), A Star ist born (23.8.), ES (30.8.)
  • Safari-Samstag:Jurassic World: Das gefallene Königreich (3.8.), Friedhof der Kuscheltiere (10.8.), Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (17.8.), Pets 2 (24.8.), Der König der Löwen (31.8.)