Zwei Fliegerbomben im „Fursten Forest“: Evakuierung von Wohngebieten in Fürstenau

Symbolfoto

Fürstenau. Evakuierung in Fürstenau: Wegen des Fundes zweier Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg im Offroad-Park „Fursten Forest“ muss eine Zone im Radius von gut zwei Kilometern um den Fund umgehend evakuiert werden.

Zum Evakuierungsgebiet zählen neben dem Offroad-Park selbst auch Teile der Wohngebiete Kranenpool, Am Hamberg und Ettenfeld.

Die beiden Bomben haben ein Gewicht von 1.000 Kilogramm und 500 Kilogramm. Zur Entschärfung rückt der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Hannover an, die Polizei ist zur Sicherung und Begleitung der Evakuierung mit einer Hundertschaft im Einsatz.

Auch die Feuerwehr ist mit rund 150 Kräften vor Ort aktiv. In der IGS Fürstenau wird ein Evakuierungszentrum für die Bevölkerung eingerichtet.

Zwei Fliegerbomben im „Fursten Forest“: Evakuierung von Wohngebieten in Fürstenau - Grafik: Landkreis Osnabrück
Grafik: Landkreis Osnabrück