Social Media

Suchen...

Lokales

Stadtwerke laden zu kostenlosen E-Bus-Testfahrten ein

Die Stadtwerke laden zum E-Bus-Schnuppertag am 23. Februar von 10 bis 14 Uhr ein. Foto: Stadtwerke Osnabrück

Osnabrück. Die Inbetriebnahme der ersten E-Buslinie M1 rückt immer näher. Zuvor laden die Stadtwerke Osnabrück zu einem E-Bus-Schnuppertag am Samstag, 23. Februar, von 10 bis 14 Uhr ein. Start und Ziel der kostenlosen E-Bus-Rundfahrten ist die Haltestelle „Theater/Platz der Deutschen Einheit“ an der Hasestraße.
„Wir spüren, dass das E-Bus-Interesse in der Öffentlichkeit deutlich steigt“, sagt der Stadtwerke-E-Bus-Projektleiter Joachim Kossow. „Mit unserem E-Bus-Schnuppertag laden wir alle Interessierten ein, unsere neuen E-Gelenkbusse mit all ihrem Komfort im wahrsten Sinne des Wortes zu erfahren.“ Zentrale Anlaufstelle ist der „Platz der Deutschen Einheit“: Am dortigen Infostand haben Besucher die Möglichkeit, einen ausgestellten E-Bus von außen und innen zu erkunden. Wer die neuen Fahrzeuge außerdem in Aktion erleben will, der kann an einer der angebotenen Rundfahrten teilnehmen. Für Fragen rund um die E-Busse stehen am Infostand und in den Fahrzeugen Experten der Stadtwerke, des Herstellers VDL Bus & Coach sowie des E-System-Lieferanten Schaltbau Refurbishment bereit.

Rundfahrten über Wall und Hasestraße

Die kostenlosen Rundfahrten starten und enden an der Haltestelle „Theater/Platz der Deutschen Einheit“. Die E-Busse fahren über die Lortzingstraße und Dielinger Straße auf den Heger-Tor-Wall, weiter in Richtung Natruper-Tor-Wall und Hasetorwall, über den E.-M.-Remarque-Ring und wieder zurück in die Hasestraße. Einmal pro Stunde führt zudem eine Sonderfahrt zum Stadtwerke-Busbetriebshof, um auch den Ladevorgang der E-Busse beobachten zu können. „Wir hoffen jedenfalls auf viele interessierte ‚E-Bus-Schnupperer‘ am 23. Februar und tolle Gespräche“, so Kossow abschließend.

Hintergrund Elektrifizierung ÖPNV

Die erste E-Buslinie M1 (bisher: Linie 41) zwischen Düstrup und Haste soll zum Beginn des zweiten Quartals in Betrieb gehen. Neben der M1 sollen in den kommenden Jahren weitere Busachsen im Stadtgebiet elektrifiziert werden. Die sukzessive Elektrifizierung des Nahverkehrs in Osnabrück ist ein wesentlicher Baustein des gemeinsamen Projekts „Mobile Zukunft“ von Stadt und Stadtwerken Osnabrück. Hierzu gehören nachhaltige Mobilitätskonzepte, die Förderung der umweltfreundlichen Nahmobilität, Förderung der E-Mobilität sowie die Stärkung des Radverkehrs und die Förderung des ÖPNV.

Auch interessant

Blaulicht

Bissendorf. Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Montagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 19:52 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Heizungsanlage mit...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr auf der Frankfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann aus...

Blaulicht

Osnabrück. Eine gefährliche Körperverletzung aus dem Februar zeigte ein 26-jähriger Osnabrücker am vergangenen Wochenende bei der Polizei an. Der Mann meldete sich erst jetzt...

Lokales

Osnabrück. Der Sommer ist da, die Menschen zieht es nach draußen. Erfahrungsgemäß steigt jetzt der Wasserverbrauch in der Region Osnabrück. Vor dem Hintergrund klimatischer...

Blaulicht

Osnabrück. In der Nacht zu Sonntag kam es in der „Wörthstraße“ zu einem Straßenraub, bei dem ein 38-jähriger Osnabrücker leicht verletzt wurde. Der Täter...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagmittag, gegen 12:45 Uhr, sammelte ein 26-jähriger Osnabrücker seinen Einkauf in einem Supermarkt an der Knollstraße zusammen. An der Kasse fiel dem...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 16.05. – Bad...

Deutschland & Welt

Potsdam. Auch wenn man bei Verlust oder Diebstahl der Geldkarte diese bei der zuständigen Bank sperren lässt, können Diebe oft stunden- oder tagelang weiterhin...

Anzeige