Social Media

Durchsuchen

Kultur

Osnabrück bei weltweiter Klimaschutzaktion dabei

Themenbild

Rund um den Globus gehen am 25. März um 20.30 Uhr für eine Stunde die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden tausende Städte ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen und Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten. Auch Osnabrück ist wieder dabei und wird die Beleuchtung am historischen Rathausplatz sowie an vielen anderen Bauwerken in der Innenstadt abschalten, um so ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen.
Die diesjährige Earth Hour bildet gemeinsam mit dem Osnabrücker Stadtputztag den Auftakt in das Themenjahr „Klimastadt Osnabrück: Global denken – lokal handeln“, in dem sich die Stadt Osnabrück, die Lokale Agenda 21 und der ehrenamtliche Beirat zum Masterplan 100% Klimaschutz gemeinsam für mehr Klimaschutz stark machen wollen.
So wird beispielsweise die Anstrahlung des Doms sowie der Kirchen St. Marien, St. Katharinen und St. Johann ebenfalls für eine Stunde abgeschaltet. Des Weiteren werden das Schloss, die IHK-Geschäftsstelle sowie das Servicezentrum, das Mobilitätszentrum und die Zentrale der Stadtwerke Osnabrück im Dunkeln versinken.

Foto: Jeremiah Armstrong / WWF-Canada


Wie in den vergangenen Jahren treten auch bei der diesjährigen Earth Hour ab 20.30 Uhr Feuerspieler auf dem historischen Marktplatz auf.
Für romantisch besinnliche Momente bieten zahlreiche Gastronomen in der Altstadt ein Candle-Light-Dinner an oder schalten die Außenbeleuchtung ab (u.a. Osnabrücker Pizzahaus, Cafeteria-Trattoria, Ratskeller, Marktschänke, Crêperie).

Foto: WWF / Roni Sambiangga


Die Earth Hour ist ein weltweites Ereignis, an dem sich Osnabrück seit 2011 beteiligt. Die Stadt möchte ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz setzen und möglichst viele Bürger, Institutionen und Unternehmen nachhaltig zum Schutz des Klimas motivieren. Unsere Botschaft: Klimaschutz geht gemeinsam! Machen wir uns zusammen dafür stark, dass auch in Osnabrück verstärkt auf erneuerbare Energien gesetzt wird, klimafreundliche Mobilität Vorfahrt erhält und klimaneutrales Bauen selbstverständlich wird.
Bei dem weltweiten Ereignis sind in diesem Jahr auch Osnabrücks Partnerstädte mit dabei: So gehen zur Earth Hour auch im russischen Twer, im türkischen Çanakkale und im niederländischen Haarlem für eine Stunde die Lichter aus.

Weitere Informationen zur Earth Hour unter www.wwf.de/earthhour.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ermöglicht die Nutzung der Luca-App in den Bussen. Die VOS-Partner statten ihre Busse sukzessive mit entsprechenden QR-Codes aus. Anders...

Blaulicht

Osnabrück. Ein Exhibitionist hat sich Montagnachmittag in einer Eurobahn neben einer 21-Jährigen entblößt und selbst befriedigt. Der Vorfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr auf...

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem Unfall in der Birkenallee. Ein...

Blaulicht

Osnabrück/Bissendorf. Bei den gestrigen Überprüfungen des gewerblichen Güterverkehrs an der Autobahn 30 bei Bissendorf hatten die Polizisten der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück mal...

Blaulicht

Bramsche. Am Mittwochmorgen ist es auf der A1, kurz vor der Ausfahrt “Bramsche”, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.40 Uhr war ein 46-Jähriger...

Lokales

Osnabrück. Klassiker und aktuelle Oscar-Blockbuster auf 130 Quadratmeter großer Leinwand – „Nomadland” macht den Aufschlag Tolle Neuigkeiten für Kino-Fans: Auf dem Gelände der Halle...

Lokales

Osnabrück. Landrätin Anna Kebschull hat dem Personal der Schnelltestzentren im Landkreis Osnabrück in einem offenen Dankesbrief für das Engagement gedankt: „Es ist nicht selbstverständlich,...

Lokales

Osnabrück. Im Zoo Osnabrück sind Jungtiere bei den Bisons und Zwergziegen zur Welt gekommen. Die Jungtiere erkunden bereits munter ihre Umgebung und ermöglichen den...

Advertisement