Social Media

Suchen...

Lokales

Zoo-Lotterie: Bis zum 17. November Gutes tun

Am 19. Oktober und am 10. November informiert der Verein „donum vitae“ an dem Verkaufshäuschen der Zoo-Lotterie in der Großen Straße über seine wichtige Arbeit (auf dem Foto: Sozialpädagogin Marita Blom). Foto: donum vitae, via Zoo Osnabrück

Osnabrück. Noch bis Mitte November läuft der Losverkauf der gemeinnützigen Zoo-Lotterie in der Osnabrücker Innenstadt. Der Hauptgewinn, ein „Smart fortwo“, ist noch zu haben. Am 19. Oktober und 10. November stellt sich der Verein „donum vitae“, der neben dem Zoo und dem Verein „per se!“ vom Losverkauf profitiert, am Verkaufshäuschen mit einem Infostand vor.
Bis zum 17. November steht das Verkaufshäuschen der Zoo-Lotterie in den Osnabrücker Innenstadt am Nikolaiort. Montags bis samstags können Passanten ihr Glück versuchen und Lose für 1 Euro pro Stück kaufen – neben zahlreichen Gewinnen wie Kinderspielzeug von Lego, Hörbücher für Groß und Klein, Bluetooth-Audioboxen oder Armbanduhren mit dem Zoo-Logo ist der Hauptgewinn, ein „Smart fortwo“ vom Autohaus Beresa, noch in der Lostrommel. Wer ein Los kauft, hat Chancen auf einen tollen Gewinn und tut gleichzeitig noch Gutes: Der Reinerlös der gemeinnützigen Sachwertlotterie wird jedes Jahr zwischen dem Zoo und weiteren gemeinnützigen und sozialen Einrichtungen aufgeteilt. In diesem Jahr werden die Vereine „per se!“ sowie „donum vitae“ begünstigt.

Infostand am 19.10. und 10.11.

„Donum vitae“ ist ein eigenständiger, bürgerlich-rechtlicher Verein, der auf Grundlage des christlichen Menschenbildes Schwangere und deren Familien berät. In der Beratungsstelle unterstützten die Mitarbeiterinnen jeden, unabhängig von Konfession und Nationalität. „Die Themen, mit denen wir uns beschäftigen, sind sehr schwierig und emotional – insbesondere die Beratung Schwangerer, die eine auffällige pränatale Diagnose erhalten haben. Daher wollen wir mit einem Infostand unsere Arbeit den Osnabrückern näherbringen“, berichtet Marita Blom, Beraterin bei donum vitae. Am Freitag, den 19. Oktober informiert der Verein zwischen 14:30 Uhr und 17 Uhr direkt am Verkaufshäuschen der Zoo-Lotterie am Nikolaiort vor der Hirsch-Apotheke. Auch am Samstag, 10. November berichten Vertreterinnen des Vereins dort zwischen 11 Uhr und 14 Uhr über ihre Arbeit. „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr von der Zoo-Lotterie profitieren dürfen. Denn zum einen können wir die Zoo-Lotterie nutzen, um über unsere Arbeit aufzuklären – und die ist sehr wichtig für viele Frauen und ganze Familien, die sich plötzlich in sehr belastenden Situationen wiederfinden. Zum anderen profitieren wir auch finanziell von der Lotterie und mit dem Erlös aus der Zoo-Lotterie wollen wir Gesprächskreise anbieten und Familien mit einer auffälligen pränatalen Diagnose unterstützen“, erläutert Blom weiter. Bundesweit ist der Verein an über 210 Orten tätig und berät Schwangere allgemein, in Beziehungs- oder sozialen Problemen, nach Schwangerschaftsabbrüchen oder auch nach Tot- oder Fehlgeburten. Außerdem gehören sexualpädagogische Angebote für Schulen und Jugendgruppen zum Portfolio von donum vitae.
Der Verein per se!, der ebenfalls von der Zoo-Lotterie profitiert, unterstützt Familien nachhaltig mit Hilfe zur Selbsthilfe. Um den oft jungen Menschen Motivation und Selbstwertgefühl zu geben, hat der Verein verschiedene Werkstätten und Kreativräume geschaffen und bieten außerdem in den Ferien Unternehmungen an. Der Erlös aus der Zoo-Lotterie soll in das Projekt „Wildwuchs“ im Stadtteil Atter fließen. Dazu gehört das sogenannte „grüne Klassenzimmer“, ein Standortprojekt, das Umwelt- und Naturerfahrungen möglich macht. Teil dieses Projekts ist ein Bauerngarten, der durch die finanziellen Mittel der Zoo-Lotterie angelegt werden soll. Durch die Bewirtschaftung des Bauerngartens erhoffen die Mitarbeiter von per se! einen Zugang zu den Jugendlichen und wollen so ihr Selbstwertgefühl festigen.
Der Osnabrücker Zoo wird seinen Teil des Reinerlöses für den Umbau der Löwenanlage nutzen. Die Anlage der Löwen wird flächenmäßig verdreifacht und umgebaut. Mit dem Umbau startet der Zoo im kommenden Jahr. Dann wäre auch wieder Nachwuchs bei den Raubkatzen möglich. Löwenfans können durch den Loskauf, aber auch durch die Vereinsmitgliedschaft den Umbau der Löwenanlage unterstützen. Der Verein wurde gegründet, um Spenden für den Umbau zu sammeln.

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. Am Donnerstagmorgen erhielt die Polizei Osnabrück einen Hinweis zu einer Bombendrohung gegen das Landgericht Osnabrück. Der Hinweis war zuvor an externer Stelle schriftlich...

Lokales

Osnabrück. Die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall hat sich in der Vergangenheit zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallkommission, der unter anderem Vertreterinnen und Vertreter von...

Lokales

Osnabrück. Die Stadt Osnabrück hatte am 30. April so viele Einwohnerinnen und Einwohner wie noch nie. Zu diesem Zeitpunkt waren 170.359 Menschen mit Hauptwohnsitz...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr auf der Frankfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann aus...

Lokales

Osnabrück. Während der Maiwoche steht ein Riesenrad als neue Attraktion auf dem Parkplatz Große Domsfreiheit. Der Wochenmarkt an den Samstagen 14. und 21. Mai...

osna.live

Osnabrück. Die Niels-Stensen-Kliniken lockern die pandemiebedingten Besuchsbeschränkungen in den Krankenhäusern. Die Lockerung erfolgt in zwei Schritten. Ab Samstag, 14. Mai, werden die Besuchszeiten auf...

Deutschland & Welt

Hannover. Die Armutsgefährdungsquote lag im Jahr 2021 in Niedersachsen bei 16,8%. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen mitteilte, waren damit circa 1,3 Millionen Menschen...

Lokales

Osnabrück. Die Neugestaltung des Schlossgartens Osnabrück ist als eines von zwölf Projekten für den Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2022 nominiert. Den Preis lobt das...

Anzeige