Volltrunken mit dem LKW auf der Autobahn unterwegs

Über 2,2 Promille

Symbolfoto

Osnabrück. Die Leitstelle der Polizei erhielt am Montagnachmittag, gegen 16:40 Uhr einen Hinweis auf eine mögliche Trunkenheitsfahrt. Ein Zeuge teilte mit, dass ein litauischer Sattelzug mit Schlangenlinien auf der A30 in Richtung Niederlande unterwegs sei.

Die Autobahnpolizei stellte den beschriebenen Sattelzug zwischen Hellern und Hasbergen fest. Das „Bitte Folgen“-Signal wurde vom Fahrer komplett ignoriert. Im Lotter Kreuz wechselte er dann auf die A1 in Richtung Bremen.

Da der Sattelzug in sehr starken Schlangenlinien fuhr, wurde er auf dem Seitenstreifen kurz hinter dem Lotter Kreuz zum Stehen gebracht und kontrolliert.

Ein beim 35-jährigen Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,2 Promille. Auch bei der Befragung durch die Polizisten konsumierte der LKW-Fahrer noch Alkohol. Dem Mann wurden mehrere Blutproben entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.