Schlägerei im Schlossgarten: Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto

Osnabrück. Die Polizei sucht Zeugen zu einer Körperverletzung, die sich am frühen Samstagmorgen im Schlossgarten ereignete.

Ein 30-jähriger Mann saß dort gegen 01.15 Uhr mit seiner Freundin in Nähe des Springbrunnens und unterhielt sich, als plötzlich vier unbekannte Männer an das Pärchen herantraten und nach Zigaretten fragten. Nachdem dieses verneint wurde, versuchte das Quartett den Osnabrücker verbal und durch Schubsen zu provozieren, was aber nicht gelang.

Unmittelbar danach schlugen mindestens zwei der Unbekannten dem Opfer ins Gesicht und traten noch auf den am Boden liegenden Mann ein. Schließlich ließen die Schläger von ihrem Opfer ab und machten sich aus dem Staub. Eine Fahndung der Polizei nach den Tätern blieb erfolglos.

Der 30-Jährige zog sich bei dem Vorfall erhebliche Verletzungen zu, die möglicherweise gesundheitliche Landzeitschäden zur Folge haben könnten. Die Täter waren etwa 16 bis 22 Jahre alt, um die 170cm groß und sprachen Deutsch mit unterschiedlichen Akzenten. Ein Schläger war muskulös gebaut, hatte ein breites Gesicht und einen von Ohr zu Ohr reichenden Kinnbart.

Bekleidet war der junge Mann mit einem weißen Langarmshirt und einer kurzen Hose. Bei Tatausführung hatte der Unbekannte eine auffällige schwarze Bauchtasche dabei. Einer der Mittäter war schmächtig und trug ein helles T-Shirt mit blauen Streifen. Möglicherweise waren zwei der Täter Basecapträger. Wer Hinweise in der Sache geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 0541/327-3103.