83-jährige Frau wird im eigenen Haus Opfer eines Trickdiebstahls

Symbolfoto

Eine 83-jährige Frau wurde am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr in ihrer eigenen Wohnung (Am Riedenbach) bestohlen.

An der Wohnungstür hatte ein Mann geklingelt, der vorgab, die Wasserleitung überprüfen zu müssen, da es einen Schaden in der Straße gegeben habe. Die Seniorin ließ den Mann herein, die Wohnungstür blieb offen. Mit dem angeblichen Handwerker suchte sie das Bad auf und drehte die Wasserhähne auf.

Nach kurzer Zeit sagte der Unbekannte, dass alles ok sei und verließ die Wohnung. Erst später bemerkte die 83-Jährige, das Bargeld und Schmuck entwendet worden waren.

Der angebliche Handwerker war 1,70m-1,75m groß und kräftig. Er hatte dunkle Haare, trug eine Jeans und eine dunkle Jacke. Hinweise zu dem Diebstahl bitte an die Polizei unter 0541 327 2115 oder 0541 327 3203.

Hinweis der Polizei:
„Mitarbeiter der Stadtwerke bzw. der SWO Netz GmbH als der für den Netzbetrieb zuständigen Stadtwerke-Tochtergesellschaft benötigen im Regelfall keinen Zutritt zu Gebäuden. Sollten dennoch Arbeiter im Namen der Stadtwerke oder der SWO Netz GmbH an der Tür klingeln, können diese sich immer ausweisen. Die Bewohner sollten sich unbedingt den Mitarbeiterausweis zeigen lassen, um Trickdieben keine Chance zu geben. Zur Sicherheit kann die Identität der Stadtwerke- und SWO Netz-Mitarbeiter durch einen Anruf bei der Netzleitstelle unter Telefon 0541 2002-2020 bestätigt werden.“