Kellerbrand im Stadtteil Schinkel: 27 Bewohner mussten evakuiert werden

Symbolfoto

Die Berufsfeuerwehr musste am Samstagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Ecke Bremer Straße/Oststraße ausrücken.

Ein Bewohner des Gebäudes, in dessen Erdgeschoss sich ehemals eine Gaststätte befand, hatte gegen 20.40 Uhr Brandgeruch bemerkt und den Notruf gewählt. Wie sich später herausstellte, war es in einem Kellerraum zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Nach Polizeiangaben war möglicherweise eine von mehreren in dem Raum stehenden Waschmaschinen in Brand geraten.

Die Feuerwehr evakuierte daraufhin das Gebäude mit seinen 27 Bewohnern. Da die Hausflure stark verqualmt waren, mussten mehrere Personen das Haus über die Drehleiter verlassen. Nach Lüften des Hauses konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Eine 20 Jahre alte Frau und ihr 8 Monate alter Sohn erlitten Atembeschwerden und suchten vorsorglich ein Krankenhaus auf. Die Polizei nahm die Ermittlungen zu der noch ungeklärten Brandursache auf.