„Räuberische Erpressung“: 19-Jähriger raubt in Osnabrück Fanschal

Symbolfoto

Zu einer in der Fußballszene nicht seltenen „Unart“, bei der es sich allerdings um eine nicht unerhebliche Straftat handelt, kam es am Samstag gegen 00.15 Uhr in der Johannisstraße. Ein 23-Jähriger wurde Opfer einer räuberischen Erpressung, so die Polizei in einer Mitteilung. 

Erbeutet wurde ein Fanschal des SV Meppen. Der junge Mann hatte mit Freunden am Vorabend ein Fußballspiel in Paderborn besucht und wurde gegen Mitternacht am Hauptbahnhof abgesetzt. Mit seinem Fanschal bekleidet, ging er in die Johannisstraße in einen Imbiss. Während er auf sein Essen wartete, wurde er von einem 19-Jährigen angerempelt.

„SV Meppen-Fanschal in Osnabrück nicht erwünscht“

In einem aggressiven Ton wurde ihm anschließend erklärt, dass er mit diesem Fanschal in Osnabrück nicht erwünscht sei. Die Äußerung wiederholte der ca. 1,75 m große Mann, bis der 23-Jährige schließlich seine Bestellung erhielt und das Lokal verließ. Der heranwachsende Täter folgte ihm jedoch. Er hielt das Opfer fest und forderte ihn drohend auf, den Schal herauszugeben. Schließlich erhielt der Täter den Schal, woraufhin er den 23-Jährigen schubste und sich mit seiner Beute in Richtung des Imbisses entfernte.

[adrotate group=“15″]

Räuber beim VfL-Spiel identifiziert

Der Räuber konnte am Samstagnachmittag bei dem Fußballspiel VfL Osnabrück gegen SF Lotte identifiziert werden. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die das Geschehen in der Johannisstraße beobachtet haben. Der Täter hat kurzgeschorene blonde Haare und trug ein T-Shirt mit einem Aufdruck.

Hinweise werden unter der Rufnummer 0541/327-2115 oder 327-2617 entgegengenommen.