Social Media

Suchen...

Service

Sommerzeit ist Gartenzeit

Foto: Unsplash

Die Sonne scheint, Schmetterlinge fliegen umher und alles grünt und blüht. Um Ihren eigenen Garten noch mehr genießen zu können, sollte eine schöne Terrasse nicht fehlen. Diese kann zwar aus verschiedenen Materialien bestehen, für einen natürlichen Garten benutzt man jedoch am besten Holz Terrassendielen.

Warum ist ein Terrassenbelag aus Holz die beste Wahl?

Holz ist der ökologischste Baustoff überhaupt. Er ist überall verfügbar, kann jederzeit nachwachsen und ist klimaneutral, da er bereits beim Wachsen der Bäume CO² bindet. Holz strahlt außerdem Wärme und Natürlichkeit aus und erzeugt damit ein angenehmes Gefühl, wenn man darüber läuft. Es ist zudem sehr einfach zu verarbeiten, so dass eine Terrasse aus Holzdielen leicht mit etwas handwerklichem Geschick selber hergestellt werden kann. Und sollte mal eine Diele defekt sein, kann man diese jederzeit unproblematisch wieder austauschen.

Was ist beim Aufbau einer Terrasse aus Holz zu beachten?

Im Grunde ist der Aufbau Ihres neuen Lieblingsplatzes aus Holz Terrassendielen recht einfach. Zunächst müssen Sie die Größe der Terrasse abstecken und den Untergrund vorbereiten. Dazu heben Sie die Grasnarbe ca. 20 cm aus und bringen in die Baugrube anschließend eine Drainageschicht aus Frostschutzgemisch ein, welches ordentlich verdichtet werden muss. Auf den Frostschutz kommt anschließend eine dünne Schicht Splitt, welche mittels Lehren eben, aber mit einem leichten Gefälle von ca. 2 Grad abgezogen wird sowie ein Vlies gegen durchdringendes Unkraut. Nun wird die Unterkonstruktion aus Lagerhölzern, welche auf Betonplatten oder speziellen Lagertellern aufgelegt werden, errichtet. Zum Schluss werden die Holz Terrassendielen auf den Lagerhölzern fest verschraubt und Ihre Terrasse ist fertig.


Um später auch die Terrassenmöbel vor Wind und Wetter schützen zu können, ist es ratsam gleich neben der Terrasse noch einen Unterstand zu errichten. Hierfür können Sie zum Beispiel ein Gartenhaus kaufen bei Gadero.

Wie pflege ich meine Holzdielen am besten?

Die Pflegeintensität der Dielen hängt auch von der verwendeten Holzart ab. Zu empfehlen sind harte, einheimische Hölzer, wie zum Beispiel Lärche, Douglasie oder Kiefer. Doch auch exotische Hölzer, wie Bangkirai oder Mukulungu sind im Angebot, diese verlieren jedoch aufgrund der langen Transportwege den ökologischen Sinn einer Holzterrasse. In jedem Fall sollten Sie jedoch darauf achten, dass das Holz FSC zertifiziert ist.

Bevor Sie die Holz Terrassendielen verbauen, empfiehlt es sich diese mit einem natürlichen Leinöl zweimal einzulassen. Das Öl dringt tief in die Holzfasern ein und gibt damit den besten Schutz. Später sollten Sie die Dielen einmal im Jahr, am besten im Frühling, wenn der Schnee gewichen ist, mit einem Wasserstrahl reinigen und nach dem Trocknen erneut einölen. Somit erhält sich der Schutz und das Holz graut nicht so schnell nach.

Wie kann ich meine neue Holzterrasse gestalten?

Wenn Sie die Terrasse fertig gestellt haben, überlegen Sie welche Möbel zu Ihrer neuen Lieblingsecke passen. Dazu benötigen Sie auf jeden Fall auch noch einen passenden Sonnenschutz. Dies kann entweder ein großer Sonnenschirm sein oder eine feste Überdachung in Form eines Pavillons oder einer bewachsenen Pergola.

Auch für die vielen kleinen Dinge sollte genug Stauraum verfügbar sein. Stellen Sie zum Beispiel eine regensichere Sitzbank auf oder Errichten Sie noch eine kleine Laube nebenan. 

Um Sich in Ihrer neuen Sitzecke vor Wind und Wetter sowie vor eventuellen neugierigen Blicken zu schützen, sollten Sie auch noch an eine Seitenbegrenzung denken. Hierfür können Sie dicht wachsende Sträucher pflanzen oder Sie können auch ein Geländer ringsherum bauen, um Ihre Terrasse in eine Art Veranda zu verwandeln. Hierfür benutzen Sie am besten das selbe Holz wie für die Terrassendielen.

Natürlich sollte bei den meisten Gartenbesitzern auch ein schöner Grillplatz nicht fehlen. Diesen können Sie als fest verbauten Grillkamin oder mobilen Grill gleich neben der neuen Terrasse platzieren. Wer es etwas üppiger mag, kann auch eine Outdoorkitchen bauen, so kann man den herrlichen Sommer den ganzen Tag draußen genießen.

Ganz egal für welche Variante Sie sich entscheiden, wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit und Erholung in Ihrem Garten.

Auch interessant

Deutschland & Welt

München. Tanken ist in Deutschland im Vergleich zur Vorwoche deutlich günstiger geworden. Dies gilt insbesondere für Diesel: Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise...

Blaulicht

Melle. Ein 34-jähriger LKW-Fahrer beabsichtigte am Dienstagmittag von der Osnabrücker Straße aus rückwärts auf ein Firmengelände eines Metallwarenherstellers zu fahren. Dazu setzte er auf...

Lokales

Hilter. Der Landkreis Osnabrück erneuert an der Kreisstraße 333 (Iburger Straße) zwischen Hilter-Wellendorf und Borgloh die Fahrbahndecke sowie ein Teilstück des Radweges. Für diese...

Blaulicht

Alfhausen. Am Freitagnachmittag kam es auf der Bersenbrücker Straße, im Kreuzungsbereich Brandewieden Boll – Vossbrink, zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei der drei Personen...

Deutschland & Welt

München. Für die Fahrer von Benziner-Pkw ist das Sparpotenzial beim Tanken durch die Wahl des richtigen Zeitpunktes in den vergangenen Monaten größer geworden. Wie...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Niedersachsen lehnt eine dauerhafte Senkung der Umsatzsteuer in der Gastronomie ab. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Kleine Anfrage der...

Blaulicht

Bramsche. Eine 22-Jährge beabsichtigte am Mittwochmittag mit ihrem Peugeot von einem Grundstück nach rechts auf die Wittefelder Alle in Richtung Vördener Straße einzubiegen. Beim...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im Juni 2022 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 48,9 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt,...

Anzeige