Social Media

Suchen...

Blaulicht

Exhibitionist masturbiert im Zug – Bundespolizei nimmt 26-Jährigen fest

Symbolfoto Polizeistreife Bahn / Foto: Bundespolizei

Osnabrück. Die Bundespolizei hat am Samstagmittag einen 26-jährigen Mann festgenommen, der sich in einem Intercity Express entblößte und selbst befriedigte.

Der Vorfall ereignete sich gegen 12:45 Uhr auf der Zugfahrt von Bremen nach Osnabrück.

Nach derzeitigen Erkenntnissen manipulierte der rumänische Staatsangehörige der ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, während der Zugfahrt auf einem Sitzplatz an seinem erigierten Geschlechtsteil. Eine 38 – jährige Reisende nahm die Handlung wahr und meldete dieses dem Zugbegleiter. Bei Ankunft des Zuges in Osnabrück nahmen die Beamten den Mann in Empfang, der den ICE zudem ohne Fahrschein genutzt haben soll.


Nach Sachvortrag durch die Bundespolizei entschied die zuständige Staatsanwaltschaft Osnabrück auf Festnahme des 26-Jährigen und Antragstellung zur Durchführung eines beschleunigten Strafverfahrens beim Amtsgericht Osnabrück.

Das sogenannte beschleunigte Verfahren ist eine besondere Form des Strafverfahrens und hat den Vorteil, dass einfache Fälle schneller abgeschlossen werden können und die Strafe unmittelbar „auf dem Fuße“ folgt. Es kommt häufig bei einfach gelagerten Sachverhalten zur Anwendung, wenn neben einer klaren Beweislage der auf frischer Tat betroffene Täter ohne festen Wohnsitz ist.

Das zuständige Amtsgericht Osnabrück hat am Sonntag entschieden, dass der Mann bis zu seiner Hauptverhandlung Mitte April in Haft verbleibt.

PM/Bundespolizei Bad Bentheim

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. Am Donnerstagmorgen erhielt die Polizei Osnabrück einen Hinweis zu einer Bombendrohung gegen das Landgericht Osnabrück. Der Hinweis war zuvor an externer Stelle schriftlich...

Lokales

Osnabrück. Die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall hat sich in der Vergangenheit zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallkommission, der unter anderem Vertreterinnen und Vertreter von...

Lokales

Osnabrück. Die Stadt Osnabrück hatte am 30. April so viele Einwohnerinnen und Einwohner wie noch nie. Zu diesem Zeitpunkt waren 170.359 Menschen mit Hauptwohnsitz...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr auf der Frankfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann aus...

Lokales

Osnabrück. Während der Maiwoche steht ein Riesenrad als neue Attraktion auf dem Parkplatz Große Domsfreiheit. Der Wochenmarkt an den Samstagen 14. und 21. Mai...

osna.live

Osnabrück. Die Niels-Stensen-Kliniken lockern die pandemiebedingten Besuchsbeschränkungen in den Krankenhäusern. Die Lockerung erfolgt in zwei Schritten. Ab Samstag, 14. Mai, werden die Besuchszeiten auf...

Deutschland & Welt

Hannover. Die Armutsgefährdungsquote lag im Jahr 2021 in Niedersachsen bei 16,8%. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen mitteilte, waren damit circa 1,3 Millionen Menschen...

Lokales

Osnabrück. Die Neugestaltung des Schlossgartens Osnabrück ist als eines von zwölf Projekten für den Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2022 nominiert. Den Preis lobt das...

Anzeige