Social Media

Suchen...

Lokales

Kinder planen Kinderspielplatz an der Schützenstraße

Kinder planen Kinderspielplatz an der Schützenstraße. Foto: Stadt Osnabrück, Swaantje Hehmann

Osnabrück. Als Experten wissen sie am besten, wie ihr Spielplatz aussehen soll: Kinder von sechs bis zehn Jahren entwickeln Pläne für einen neu gestalteten Kinderspielbereich an der Schützenstraße im Schinkel. Nach einem dreitägigen Workshop haben sie jetzt ihre Modelle vorgestellt.

Der Spielbereich ist etwa 700 Quadratmeter groß (zuzüglich Wegeflächen und Rahmengrün) und gehört zum 2.800 Quadratmeter großen Mehrgenerationenpark im Zentrum des Stadtteils. Für den Ausbau des reinen Spielbereiches steht ein Etat von rund 110.000 Euro zur Verfügung, hinzu kommen Honorar-, Bauneben- und Wegekosten sowie Pflanzarbeiten. Die Finanzierung des Spielbereiches und der anderen Bestandteile des Mehrgenerationenparks erfolgt aus Fördermitteln des Sanierungsgebietes „Sozialer Zusammenhalt Schinkel“.

Um nicht an den Wünschen der Kinder vorbeizuplanen, sind sie als Experten gefragt: Drei Tage lang haben sie erarbeitet, was der Spielplatz bieten soll, um für Jungen und Mädchen von null bis zehn Jahren attraktiv zu sein. Ergebnis: Der größte Wunsch ist eine Tunnelrutsche, dann ein Fußballplatz und auch Basketballkörbe und eine Seilbahn stehen oben auf der Liste.


Mit tollen gebastelten Modellen zeigten die Kinder in mehreren Gruppen, wie sie sich ihren Spielplatz vorstellen. Bürgermeisterin Eva-Maria Westermann war begeistert, wie phantasievoll und klar die Kinder ihre Vorstellungen umgesetzt hatten: „Es ist unheimlich wichtig, dass ihr Kinder eure Ideen einbringt. Wir sind froh, dass wir euch als Partner haben und wir sind stolz auf euch.“

Nun wird geprüft, was von den Ideen umgesetzt werden kann. Dieses wird dann in einem zweiten Termin vor den Sommerferien mit den Kindern besprochen und abgestimmt.

Geplant ist, dass der Osnabrücker ServiceBetrieb den Spielplatz sowie die anderen Bestandteile des Mehrgenerationenparks bis zum Beginn der Spielsaison 2023 fertigstellt. Mit der Gesamtplanung wurde das Büro Weidmann beauftragt.

PM/Stadt Osnabrück

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. Am Donnerstagmorgen erhielt die Polizei Osnabrück einen Hinweis zu einer Bombendrohung gegen das Landgericht Osnabrück. Der Hinweis war zuvor an externer Stelle schriftlich...

Lokales

Osnabrück. Die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall hat sich in der Vergangenheit zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallkommission, der unter anderem Vertreterinnen und Vertreter von...

Lokales

Osnabrück. Die Stadt Osnabrück hatte am 30. April so viele Einwohnerinnen und Einwohner wie noch nie. Zu diesem Zeitpunkt waren 170.359 Menschen mit Hauptwohnsitz...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr auf der Frankfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann aus...

Lokales

Osnabrück. Während der Maiwoche steht ein Riesenrad als neue Attraktion auf dem Parkplatz Große Domsfreiheit. Der Wochenmarkt an den Samstagen 14. und 21. Mai...

osna.live

Osnabrück. Die Niels-Stensen-Kliniken lockern die pandemiebedingten Besuchsbeschränkungen in den Krankenhäusern. Die Lockerung erfolgt in zwei Schritten. Ab Samstag, 14. Mai, werden die Besuchszeiten auf...

Deutschland & Welt

Hannover. Die Armutsgefährdungsquote lag im Jahr 2021 in Niedersachsen bei 16,8%. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen mitteilte, waren damit circa 1,3 Millionen Menschen...

Lokales

Osnabrück. Die Neugestaltung des Schlossgartens Osnabrück ist als eines von zwölf Projekten für den Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2022 nominiert. Den Preis lobt das...

Anzeige