Social Media

Suchen...

Lokales

VfL Osnabrück ruft Spendenaktion für die Ukraine ins Leben

Foto: VfL Osnabrück

Osnabrück. Fußball ist die schönste Nebensache der Welt – aber eben nur eine Nebensache. Das wurde und wird uns allen insbesondere in diesen Tagen wieder deutlich vor Augen geführt, als Wladimir Putin, Präsident der Russischen Föderation, eine Invasion in die souveräne Ukraine begonnen hat. Das Leid der betroffenen Menschen in der Ukraine bewegt uns alle auch hierzulande sehr. Der VfL Osnabrück hat deshalb eine Spendenaktion zu Gunsten der Leidtragenden des Krieges in der Ukraine initiiert.

Putins Angriffskrieg auf die Ukraine ist ein klarer Bruch des Völkerrechts. Schon jetzt ist eine humanitäre Katastrophe sichtbar: Hundertausende Frauen und Kinder haben sich überstürzt, nur mit dem Notwendigsten im Gepäck, auf eine Reise ins Ungewisse gemacht. Sie suchen Schutz in den Nachbarstaaten, viele harren nach tagelanger Flucht bei winterlichen Temperaturen an den Außengrenzen der Ukraine aus. Die Familien werden zerrissen, da viele Väter die Ukraine verteidigen. Dort erleben sie Bombardierungen, Zerstörung, Leid und Tod.

„In unserer Mission ist nicht nur die Organisation von erfolgsorientiertem Leistungsfußball verankert, wir wollen gleichzeitig auch als Brückenbauer dabei helfen, das Gemeinwohl für Menschen zu steigern. Unser Engagement geht dabei über den Fußball und in dem Fall des Ukraine-Krieges auch über die Stadt und der Region hinaus“, erklärt VfL-Präsident Holger Elixmann. „Die Leidtragenden des Krieges in der und aus der Ukraine geflüchteten Menschen brauchen die Hilfe von uns allen. Die Hilfsbereitschaft der gesamten VfL-Familie – egal ob Fans, Sponsoren, Mitglieder, Gremien, oder Aktionäre – ist riesengroß. Wir freuen über jede einzelne Spende.“


1,00 Euro pro Ticket und Fanartikel

Der VfL spendet jeweils 1,00 Euro pro verkauftem Ticket für den Brückentag gegen den 1. FC Kaiserslautern und für jeden Fanartikel, der bis einschließlich des Heimspiels gegen die Pfälzer verkauft wird. Aktuell sind bereits über 10.000 Eintrittskarten für das Top-Spiel der 3. Liga gebucht worden. Zugelassen sind am Samstag bis zu 16.000 Zuschauer.

Spenden am Spieltag

Mit Unterstützung der Fanabteilung und der aktiven Fanszene werden am Spieltag vor und innerhalb des Stadions auf und hinter den Tribünen Spenden von den Stadionbesuchern gesammelt. Dazu sind Spendendosen vorbereitet, die gerne von den anwesenden Fans gefüllt werden dürfen. Jeder Beitrag zählt für die notleidenden Menschen in der und für die geflüchteten Personen aus der Ukraine.

Spenden über PayPal oder Überweisung – schnell und unkompliziert

Darüber hinaus kann jeder, dem das Leid der betroffenen Menschen ebenfalls nah geht und sich engagieren will, auch unkompliziert über ein durch den VfL eingerichtetes PayPal-Konto spenden (Empfänger: spenden@vfl.de; Betreff: Spende Ukraine) oder als klassischen Überweisung (Kontoinhaber: VfL Osnabrück GmbH & Co. KGaA; IBAN: DE17 2655 0105 0000 0189 94; Verwendungszweck: Spende Ukraine). Der VfL Osnabrück tritt lediglich als Treuhänder auf und gibt die gespendeten Beträge eins zu eins weiter. Bei Spenden bis zu 300,00 Euro werden keine Spendenbescheinigungen ausgestellt. Hier reicht der Kontoauszug als Nachweis, um die Spende steuerlich geltend machen zu können. Bei größer angelegten Spenden wird eine entsprechende Spendenbescheinigung ausgestellt.

Zwei Hilfs-Projekte im Fokus

In Kooperation mit dem Landkreis Osnabrück, der Caritas und der Patsy & Michael Hull Foundation geht ein Teil der Spenden nach Olsztyn (deutsch: Allenstein). Dabei handelt es sich um den polnischen Partnerlandkreis des Landkreises Osnabrück. Der Landrat vor Ort heißt Andrzej Abako, der sich mit den Spenden für die Notfallsituation der geflüchteten Menschen (dabei handelt es sich überwiegend um Frauen und Kinder) aus der Ukraine einsetzt. Harry Krogull, Leiter der VfL-Schwimmabteilung, ist in dem polnischen Landkreis aufgewachsen, steht in persönlichem Kontakt mit Landrat Abako und wird sich von den Umständen vor Ort ein eigenes Bild, wenn er die geplante Reise in den Landkreis nach Polen antritt.

Ein weiterer Teil der Spenden geht an den VfL-Premiumpartner terre des hommes. Die in Osnabrück ansässige und weltweit aktive Hilfsorganisation engagiert sich auch in Bezug auf die notleidenden Menschen des Ukraine-Krieges. Konkret hilft terre des hommes mit Partnerorganisationen in Polen und Ungarn den geflüchteten Menschen in dieser akuten Notsituation schnell und unbürokratisch. Die vor dem Krieg geflüchteten Familien erhalten an den Grenzen Notunterkünfte, Nahrungsmittel und Hygieneartikel. Außerdem kümmert sich terre des hommes mit dort ansässigen Hilfsorganisationen um die psychosoziale Begleitung der häufig unter Schock stehenden und traumatisierten Menschen. Hier richtet sich die nachhaltig angelegte Hilfe insbesondere auf unbegleitete Kinder und Jugendliche, die besonders verletzlich und auf Schutz angewiesen sind. Geprüft werden aktuell außerdem Optionen, auch den in der Ukraine verbliebenen und notleidenden Menschen direkt vor Ort zu helfen.

Unterstützung gibt es darüber hinaus auch für nach Deutschland geflüchtete Menschen, die psychosoziale Unterstützung, aber auch rechtliche Beratung und Hilfe benötigen. Hier greift terre des hommes auf bewährte Strukturen zurück, die die Rechte und Bedürfnisse von Flüchtlings- und Migrantenkindern sichern.

Spendenkonten
PayPal
Empfänger: spenden@vfl.de
Betreff*: Spende Ukraine

Überweisung
Kontoinhaber: VfL Osnabrück GmbH & Co. KGaA
IBAN: DE17 2655 0105 0000 0189 94
Verwendungszweck*: Spende Ukraine

*Bei Spenden über 300,00 Euro muss zusätzlich zum Verwendungszweck „Spende Ukraine“ auch die Adresse angegeben werden, um eine Spendenbescheinigung zu erhalten.

PM/VfL Osnabrück

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall hat sich in der Vergangenheit zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallkommission, der unter anderem Vertreterinnen und Vertreter von...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr auf der Frankfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann aus...

Blaulicht

Bissendorf. Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Montagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 19:52 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Heizungsanlage mit...

osna.live

Osnabrück. Die Niels-Stensen-Kliniken lockern die pandemiebedingten Besuchsbeschränkungen in den Krankenhäusern. Die Lockerung erfolgt in zwei Schritten. Ab Samstag, 14. Mai, werden die Besuchszeiten auf...

Lokales

Osnabrück. Während der Maiwoche steht ein Riesenrad als neue Attraktion auf dem Parkplatz Große Domsfreiheit. Der Wochenmarkt an den Samstagen 14. und 21. Mai...

Blaulicht

Osnabrück. Eine gefährliche Körperverletzung aus dem Februar zeigte ein 26-jähriger Osnabrücker am vergangenen Wochenende bei der Polizei an. Der Mann meldete sich erst jetzt...

Blaulicht

Osnabrück. In der Nacht zu Sonntag kam es in der „Wörthstraße“ zu einem Straßenraub, bei dem ein 38-jähriger Osnabrücker leicht verletzt wurde. Der Täter...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagmittag, gegen 12:45 Uhr, sammelte ein 26-jähriger Osnabrücker seinen Einkauf in einem Supermarkt an der Knollstraße zusammen. An der Kasse fiel dem...

Anzeige