Social Media

Durchsuchen

Lokales

28. und 29. Juli: Dschungelnächte im Zoo Osnabrück

Bauchtanz, Musik und Feuershow am 28. und 29. Juli im Zoo Osnabrück: Nina Raffelt (American Tribalstyle Bellydance „Naina“), Jennifer Ludwig (Veranstaltungskauffrau Zoo Osnabrück) und Diana Reuvekamp (Feuershow „Endless On Fire“) freuen sich auf die Dschungelnächte. Foto: Zoo Osnabrück (Hanna Rickert)

15 verschiedene Acts an zwei Abenden: Die Dschungelnächte 2017 unterhalten mit Tänzern, Musikern sowie Walking Acts und zum Abschluss sprühen die Funken bei einer Feuershow auf dem Vorplatz. Wer die Karten im Vorverkauf ersteht, spart 20 Prozent. Am Sonntag gibt es zusätzlich erstmals den „Dschungel-Kindertag“ mit Kinderprogramm.
„Drei Bühnen, eine Aktionsfläche und Walking-Acts – für die Dschungelnächte 2017 haben wir ein buntes Programm geplant“, erklärt Jennifer Ludwig, Veranstaltungskauffrau im Zoo Osnabrück. Am 28. und 29. Juli ist der Zoo ab 19 Uhr in buntes Licht getaucht und bereits am Eingang erwarten die Besucher Flammensäulen und Live-Pianomusik. An der Bühne am Löwenrondell können Besucher afrikanischen Trommelrhythmen lauschen und die Bauchtänzerinnen der Tanzgruppe „Naina feat. ATS® United“ begeistern mit ihrem Hüftschwung. Feurig wird es in der „Samburu-Lodge“ mit Flamencomusik. „Auf der Hauptbühne an der Zoogaststätte wechseln sich eine orientalische Bauchtänzerin, afrikanische Tänzer und Trommler sowie ein Fakir ab“, so Ludwig. Außerdem strapaziert Comedian Stephan Rodefeld dort mit seinem Programm die Lachmuskeln.

Aktionsfläche am Affentempel

Selber aktiv werden können Besucher auf der Aktionsfläche am Affentempel: Ihr fußballerisches Talent können sie beim Geschwindigkeitsschießen testen und ihr Glück beim Glücksrad herausfordern. Mit Erinnerungsfotos aus der Fotobox wird der Abend unvergesslich, zusätzlich werden Kinderschminken und Air-Brush-Tattoos kostenfrei angeboten. Wildhüter Willy Wichtig sowie der „Dschungelforscher“ mischen sich als Walking Acts unter das Publikum und sorgen auf den Zoowegen für Unterhaltung.
Ab 19 Uhr können sich Zoobegeisterte den kostenfreien Führungen durch den Zoo anschließen. In den rund 45 Minuten geht es zu den Nashörnern, Pinguinen, Löwen und vielen weiteren Tieren, die zur späteren Stunde noch zu sehen sind. „Welche Tiere besucht werden können und wo die verschiedenen Bühnen aufgebaut werden, haben wir eng mit unseren Biologen abgesprochen. Schließlich gibt es auch Tiere, die abends ihre Ruhe brauchen und das Wohl unserer tierischen Zoobewohner steht bei uns an erster Stelle“, so Ludwig. Feuriger Abschluss der beiden Abende ist jeweils eine Feuershow auf dem Vorplatz des Zoos ab 23 Uhr.

Sonntag: „Dschungel-Kindertag“

Für die jüngsten Zoobesucher ist am Samstagabend noch nicht Schluss: Für sie wird am Sonntag (30. Juli) zwischen 10:30 Uhr und 16:30 Uhr mit dem „Dschungel-Kindertag“ ein eigenes Kinderprogramm angeboten. In die Welt von Juan, dem Bärenmann, und der Schildkröte Umgalli geht es mit Märchenerzähler Olaf Steinl. Lustig wird es mit der Bühnenshow von „Fabulara“, bei der Hauptdarsteller Yogi und die beiden Fabelwesen Laila Musica und Baba Book in die Welt der Bücher eintauchen. Alle, die ihr Zoo-Stickeralbum noch nicht komplett gefüllt haben, können auf der Sticker-Tauschbörse ihr Glück versuchen.


Tickets im Vorverkauf: 20 Prozent sparen

Für die Dschungelnächte gelten an der Abendkasse die üblichen Zooeintrittspreise: Erwachsene: 20,50 Euro, ermäßigt: 17 Euro, Kinder: (3 bis 14 Jahre) 13,50 Euro. Wer jetzt schon die Karten im Vorverkauf ersteht, erhält beim Kauf an der Zookasse oder im Online-Shop des Zoos (shop.zoo-osnabrueck.de) 20 Prozent Rabatt (Vorverkauf bis 27.7.2017). Jahreskarten gelten auch während der Dschungelnächte. Am Sonntag, dem „Dschungel-Kindertag“, gelten die regulären Eintrittspreise.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ermöglicht die Nutzung der Luca-App in den Bussen. Die VOS-Partner statten ihre Busse sukzessive mit entsprechenden QR-Codes aus. Anders...

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem Unfall in der Birkenallee. Ein...

Blaulicht

Osnabrück/Bissendorf. Bei den gestrigen Überprüfungen des gewerblichen Güterverkehrs an der Autobahn 30 bei Bissendorf hatten die Polizisten der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück mal...

Blaulicht

Bramsche. Am Mittwochmorgen ist es auf der A1, kurz vor der Ausfahrt “Bramsche”, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.40 Uhr war ein 46-Jähriger...

Lokales

Osnabrück. Klassiker und aktuelle Oscar-Blockbuster auf 130 Quadratmeter großer Leinwand – „Nomadland” macht den Aufschlag Tolle Neuigkeiten für Kino-Fans: Auf dem Gelände der Halle...

Lokales

Osnabrück. Landrätin Anna Kebschull hat dem Personal der Schnelltestzentren im Landkreis Osnabrück in einem offenen Dankesbrief für das Engagement gedankt: „Es ist nicht selbstverständlich,...

Lokales

Osnabrück. Im Zoo Osnabrück sind Jungtiere bei den Bisons und Zwergziegen zur Welt gekommen. Die Jungtiere erkunden bereits munter ihre Umgebung und ermöglichen den...

Lokales

Rulle. Wer mit seinem Elektroauto in Wallenhorst unterwegs ist, kann nun auch in Rulle Strom tanken. Dort wurde auf den öffentlichen Stellplätzen nahe des...

Advertisement