Social Media

Suchen...

Blaulicht

Unbekannte brechen in Erdgeschosswohnung ein und Flüchten ohne Beute

Themenbild: Pixabay

Osnabrück. In der Zeit zwischen 08.45 Uhr und 19.00 Uhr machten sich unbekannte Täter an einem Zweiparteienhaus in der Eichenallee zu schaffen.

Mittels grober Gewalt an einem Fenster verschafften sich die Personen Zutritt zu einer Wohnung im Erdgeschoss und durchwühlten hier einige Räume und Schränke.

Aus bislang unbekannten Gründen verließen die Einbrecher das Haus ohne Diebesgut an sich genommen zu haben. Gegebenenfalls wurden sie bei ihrer Tatausführung gestört.


Zeugen, die zur o.g. Uhrzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Osnabrück unter 0541/327-3203 oder 2115 zu melden.

PM/Polizei Osnabrück

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. In sechs Tagen, am 7. Juli, eröffnen die neuen „Wasserwelten“ im Zoo Osnabrück. Die 5.000 Quadratmeter große und knapp 8 Millionen Euro teure...

Blaulicht

Quakenbrück. In der Lortzingstraße geriet in der Nacht von Donnerstag auf Freitag das Satteldach eines Einfamilienhauses nach ersten Erkenntnissen durch einen Blitzeinschlag in Brand....

Lokales

Osnabrück. Nach mehreren Jahren mit stabilen Catering-Preisen nimmt der VfL Osnabrück eine notwendige Anpassung zur neuen Saison vor. Neben den Einzelpreisen ändern sich im...

Blaulicht

Osnabrück. Am 01.07.22 stellten Michael Zorn, Polizeivizepräsident der Polizeidirektion Osnabrück, Alexander Retemeyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück, Michael Will, Leiter Organisierte Eigentumskriminalität bei Europol und...

Lokales

Osnabrück. Die Bewerbung der Stadt Osnabrück um die Aufnahme in das Förderprogramm „Resiliente Innenstädte“ war erfolgreich: Die Zusage durch das Land Niedersachsen bietet die...

Blaulicht

Bad Essen. Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Donnerstagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 22:45 Uhr, als ein starkes Gewitter über Wimmer herzog,...

Deutschland & Welt

Hannover. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, lagen die Preise für den Neubau von Wohngebäuden (Bauleistungen am Bauwerk) im Mai 2022 um...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Ende 2021 waren bei den Behörden in Deutschland rund 23 700 Prostituierte nach dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) gültig angemeldet. Das waren 5 % weniger...

Anzeige