Social Media

Suchen...

Lokales

Zwei Iglus in der Loma-Sauna gelandet

Mit dem Ende der Revisionszeit wird am kommenden Sonntag, 2. Juli ein kombiniertes Schwitz-Ruhe-Angebot in der Loma-Sauna am Nettebad eröffnet. Foto: Stadtwerke Osnabrück, Katrin Recker

Sie sahen aus wie zwei landende Iglus: In der vergangenen Woche schwebten die neue Birken-Sauna „Koivu“ und die angrenzende Ruhehütte via Kran in den Saunagarten der Loma-Sauna am Nettebad. Mit dem Ende der Revisionszeit nehmen die Stadtwerke Osnabrück das neue Schwitzangebot am kommenden Sonntag, 2. Juli, in Betrieb. Jeweils bis zu acht Personen finden dann in den beiden igluartigen Kabinen Platz.
„Eine Saunakabine in nur fünf Tagen zu errichten ist schon verdammt sportlich“, sagt Nettebad-Chef Tilo Schölzel. Dies sei nur möglich, da die Saunakabinen vorab von dem Hersteller MegaSauna aus Verden an der Aller komplett gefertigt wurden. „So konnten wir die Sauna und die Ruhehütte dann ‚im Ganzen‘ in unseren Saunagarten transportieren lassen und problemlos hinter dem Naturbadeteich platzieren.“ Vor Ort in Osnabrück hätten dann noch geschotterte Bodenflächen vorbereitet, Lichtanlagen installiert, der Saunaofen angeschlossen sowie eine Sicherheitsschaltung und ein Notruf-Schalter eingerichtet werden müssen. Pünktlich mit dem Ende der Revisionszeit wird das neue Angebot der Loma-Sauna am kommenden Sonntag, 2. Juli, eröffnet.

„Koivu“-Sauna als Ergebnis einer Besucherbefragung

„Die Meinung unserer Gäste ist uns sehr wichtig, daher führen wir regelmäßig Kundenzufriedenheitsbefragungen am Freizeitstandort Nettebad durch“, betont Badleiter Tilo Schölzel. „Für die Loma-Sauna war ein Ergebnis, dass sich unsere Gäste mehr Rückzugs- und Ruhebereiche sowie heiße Schwitzangebote wünschen.“ Diesem Wunsch entsprechend habe sich sein Team als zusätzliches Highlight für ein kombiniertes Schwitz-Ruhe-Angebot entschieden: Direkt neben der auf 90 bis 100 Grad temperierten „Koivu“-Sauna befindet sich eine Ruhehütte, in der – genau wie in der Saunakabine – bis zu acht Personen entspannen können. Wie schon bei der Meri-Sauna wurde bei der neuen Saunakabine nachdunkelndes Lerchenholz eingesetzt, welches sich optisch in die Natur einfügt. „Den Namen ‚Koivu‘ – finnisch für Birke – haben wir gewählt, da wir hier ab Herbst für Paare oder Kleingruppen exklusive Banja-Rituale anbieten werden“, kündigt Schölzel an.

Auch interessant

Deutschland & Welt

München. Tanken ist in Deutschland im Vergleich zur Vorwoche deutlich günstiger geworden. Dies gilt insbesondere für Diesel: Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise...

Blaulicht

Melle. Ein 34-jähriger LKW-Fahrer beabsichtigte am Dienstagmittag von der Osnabrücker Straße aus rückwärts auf ein Firmengelände eines Metallwarenherstellers zu fahren. Dazu setzte er auf...

Lokales

Hilter. Der Landkreis Osnabrück erneuert an der Kreisstraße 333 (Iburger Straße) zwischen Hilter-Wellendorf und Borgloh die Fahrbahndecke sowie ein Teilstück des Radweges. Für diese...

Blaulicht

Alfhausen. Am Freitagnachmittag kam es auf der Bersenbrücker Straße, im Kreuzungsbereich Brandewieden Boll – Vossbrink, zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei der drei Personen...

Deutschland & Welt

München. Für die Fahrer von Benziner-Pkw ist das Sparpotenzial beim Tanken durch die Wahl des richtigen Zeitpunktes in den vergangenen Monaten größer geworden. Wie...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Niedersachsen lehnt eine dauerhafte Senkung der Umsatzsteuer in der Gastronomie ab. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Kleine Anfrage der...

Blaulicht

Bramsche. Eine 22-Jährge beabsichtigte am Mittwochmittag mit ihrem Peugeot von einem Grundstück nach rechts auf die Wittefelder Alle in Richtung Vördener Straße einzubiegen. Beim...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Zahl der Kindeswohlgefährdungen ist nach ihrem Höchststand im ersten Corona-Jahr 2020 im zweiten Jahr der Pandemie leicht gesunken: 2021 haben die Jugendämter...

Anzeige