Social Media

Durchsuchen

Kultur

Denis Goldberg trägt sich in das Goldene Buch ein

Denis Goldberg trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Osnabrück ein. Fotos: Angela von Brill

Denis Goldberg hat sich ins Goldene Buch der Stadt Osnabrück eingetragen. Der Südafrikaner schloss sich 1961 dem bewaffneten Arm der Befreiungsbewegung ANC (African National Congress) an. Zwei Jahre später wurde er festgenommen und zusammen mit Mandela und anderen wegen Hochverrats zu lebenslanger Haft verurteilt.
Denis Goldberg verbrachte 22 Jahre in den Gefängnissen des Apartheidregimes. Als Weißer verbrachte Goldberg, anders als seine schwarzen Mitangeklagten, die Haftzeit nicht auf der berüchtigten Gefängnisinsel Robben Island, sondern in einem Gefängnis in Pretoria, wo er drei Fernstudiengänge abgeschlossen hat, unter anderem ein Jurastudium.
1985 wurde Goldberg nach schwierigen Verhandlungen aus der Haft entlassen und nach Israel abgeschoben. Ungebrochen kämpfte er aus seinem späteren Londoner Exil weiter für die Abschaffung der Apartheid und vertrat den ANC u.a. bei den Vereinten Nationen. Im Jahr 2002 kehrte er nach Südafrika zurück.
Seit 1997 besucht Denis Goldberg regelmäßig als ein Botschafter Südafrikas die Friedensstadt Osnabrück. Er hält guten Kontakt zum Osnabrücker Aktionszentrum Dritte Welt. Dem Sohn jüdischer Einwanderer gefällt, dass Osnabrück eine Friedensstadt ist: „Das ist wichtig in einer Welt voller Gewalt“, betont er.

„Ich bin sehr geehrt mich in das Goldene Buch einzutragen, am Jahrestag an dem ich in dem berüchtigten Rivonia-Prozess 1964 verurteilt worden bin.“ Das schrieb Denis Goldberg in das Goldene Buch (“I am deeply honored to be inscribed in your Golden Book on the annyversary of being sentenced to a life sentenced in the infamous Rivonia Trial in 1964.” | Fotos: Angela von Brill


Oberbürgermeister Wolfgang Griesert erinnerte in seiner Rede an das Jahr 2010, als Südafrika Ausrichter der Fußballweltmeisterschaft war. Damals stand Afrika im Mittelpunkt der Kulturarbeit. „Denis Goldberg war unser Ehrengast und begleitete uns zum Beispiel bei Sonderausstellungen zu Südafrika im Felix-Nussbaum-Haus, in der Kunsthalle und im Erich Maria Remarque Friedenszentrum.“
Im vergangenen Jahr war Denis Goldberg mit dabei, als der Nelson-Mandela-Platz vor dem Bibliotheksgebäude von Universität und Hochschule eingeweiht wurde. „Sie haben den Festakt durch ihre Anwesenheit und berührenden Worte in besonderem Maße bereichert.“
Goldberg sagte, es sei ihm eine Ehre, sich ausgerechnet am 12. Juni in das Goldene Buch einzutragen. An diesem Tag endete 1964 „der Rivonia- Prozess“, nach dem er gemeinsam mit Nelson Mandela und weiteren Weggefährten für viele Jahre ins Gefängnis geschickt wurde.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ermöglicht die Nutzung der Luca-App in den Bussen. Die VOS-Partner statten ihre Busse sukzessive mit entsprechenden QR-Codes aus. Anders...

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem Unfall in der Birkenallee. Ein...

Blaulicht

Osnabrück/Bissendorf. Bei den gestrigen Überprüfungen des gewerblichen Güterverkehrs an der Autobahn 30 bei Bissendorf hatten die Polizisten der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück mal...

Blaulicht

Bramsche. Am Mittwochmorgen ist es auf der A1, kurz vor der Ausfahrt “Bramsche”, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.40 Uhr war ein 46-Jähriger...

Lokales

Osnabrück. Klassiker und aktuelle Oscar-Blockbuster auf 130 Quadratmeter großer Leinwand – „Nomadland” macht den Aufschlag Tolle Neuigkeiten für Kino-Fans: Auf dem Gelände der Halle...

Lokales

Osnabrück. Landrätin Anna Kebschull hat dem Personal der Schnelltestzentren im Landkreis Osnabrück in einem offenen Dankesbrief für das Engagement gedankt: „Es ist nicht selbstverständlich,...

Lokales

Osnabrück. Im Zoo Osnabrück sind Jungtiere bei den Bisons und Zwergziegen zur Welt gekommen. Die Jungtiere erkunden bereits munter ihre Umgebung und ermöglichen den...

Lokales

Rulle. Wer mit seinem Elektroauto in Wallenhorst unterwegs ist, kann nun auch in Rulle Strom tanken. Dort wurde auf den öffentlichen Stellplätzen nahe des...

Advertisement