Brand in Osnabrücker Gaststätte

Symbolfoto: Wilfried Borchert

Osnabrück. Gegen 19 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei am Donnerstag zu einer Gaststätte in die Straße Eikesberg im Stadtteil Atter gerufen. Mitarbeiter hatten eine Rauchentwicklung bemerkt.

Durch die Berufsfeuerwehr Osnabrück wurde das Gebäude evakuiert und kontrolliert. In einem Zelt im Außenbereich waren mehrere Säcke mit Schleifresten in Brand geraten und hatten die Rauchentwicklung verursacht. Es handelte sich um Abfallsäcke von Renovierungsarbeiten. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird als Brandursache eine Selbstentzündung von Arbeitsmaterialien angenommen.

Zwei Personen, ein 24-jähriger Mann und eine 64-jährige Frau, wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen in Osnabrücker Krankenhäuser gebracht.