VfL-Spieler Riemann erleidet Gehirnerschütterung

Foto: CC BY-SA 4.0/N9713

Osnabrück. Alexander Riemann wird dem VfL Osnabrück einige Zeit nicht zur Verfügung stehen. Im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern zog sich der Offensivspieler eine Gehirnerschütterung zu.

Nach einem Zweikampf um den Ball landete Riemann unglücklich mit dem Kopf auf dem Rasen. Dabei zog sich der Sommer-Neuzugang der Lila-Weißen eine Gehirnerschütterung zu, wie sich bei späteren Untersuchungen im Krankenhaus herausstellte.

Riemann ist nun zu einer Pause gezwungen und wird zunächst für die Testspiele gegen Werder Bremen und den TuS Bersenbrück nicht zur Verfügung stehen.