Polizei durchsucht mehrere Wohnungen im Bereich Melle

Symbolfoto

Melle – Am Dienstagmorgen wurden im Bereich Melle sechs unterschiedliche Wohnungen durchsucht. Anlass waren Ermittlungen wegen Urkundenfälschung und Verstössen gegen das Aufenthaltsgesetz.

Nach Polizeiangaben bestand nach Hinweisen der Stadt Melle bei mehreren männlichen Personen der Verdacht, dass sie sich in den Monaten März, Mai und Juli 2017 als rumänische Staatsangehörige mit gefälschten ID-Karten einwohnermelderechtlich angemeldet hatten. Die Durchsuchungen waren erfolgreich, denn es konnten gefälschte und echte moldawische Personalpapiere aufgefunden werden.

ANZEIGE

Fünf Beschuldigte im Alter von 21 – 31 Jahren wurden angetroffen und zu den Vorwürfen angehört. Sie räumten die Taten ein, zahlten Sicherheitsleistungen in Höhe von insgesamt 2000,- Euro und wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

In allen Fällen wurde ihr Aufenthalt durch die Ausländerbehörde für beendet erklärt und sie werden in den nächsten Tagen ihre Ausweisungsverfügungen erhalten.

Anzeige

Über pm/Polizeiinspektion Osnabrück 232 Artikel

PM/Polizeiinspektion Osnabrück, via ots